Fortbildung

Meisterkurs für Lied-Duo (Gesang und Klavier)

Donnerstag, 4. April 2019 - 10:00 bis Sonntag, 7. April 2019 - 18:00
Donnerstag, 4. April 2019 bis Sonntag, 7. April 2019

Dozentinnen:

Gabriele Zimmermann (Mezzosopran) und

Claudia von Lewinski (Klavier)

Zielgruppe

SängerInnen und PianistInnen vom Laien bis zum Profi im bereits bestehenden, wie auch noch zu bildenden Duo. Bei der Zusammenführung von Interessenten können die Dozentinnen behilflich sein.

Beschreibung
Dem „lyrischen Ich“ eine Stimme zu geben, es durch Farben und Gestaltung zum Leben zu erwecken, ist eine Aufgabe, die für die SängerInnen wie für die PianistInnen gleichermaßen gilt. Anhand von vorbereiteten Werken (Klavierlieder von der Klassik bis zur Moderne) wird in diesem Kurs in musikalischer wie technischer Hinsicht vor allem auch an dem für das Klavierlied besonderen „Zusammen-Spiel“ gearbeitet. Dabei kommen auch die Möglichkeiten und Erfordernisse eines poetischen, „singenden“ Klavierspielszum Tragen. Jeweils Einzelunterricht am Vormittag und gemeinsamer Unterricht am Nachmittag.

Anmeldung und Information

www.lmah.de/anmeldung

Das zu studierende Repertoire ist mit der Kursanmeldung (spätestens bis eine Woche vor Kursbeginn) mitzuteilen.

In Kooperation mit der

Landesmusikakademie Hessen
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz
FON +49 (0) 6642 9113 0
FAX +49 (0) 6642 9113 29
E-Mail: info@lmah.de

 

 

Der Weg zur Meisterschaft

Samstag, 15. Juni 2019 - 10:00
Samstag, 15. Juni 2019

Ein Kurs für mehr Spielfreude und Leichtigkeit auf dem Hintergrund technisch-interpretatorischer Praxis

Dozentin: Stefana Chitta-Stegemann

Was kennzeichnet gutes Instrumentalspiel? Welche Kriterien dienen als Wegweiser in der  individuellen künstlerischen Entwicklung? Ausgehend von der Arbeit an den mitgebrachten Werken werden Methoden und spieltechnisch-interpretatorische Ansäzte aufgezeigt, die eine Konzentration auf die Klanggestaltung und zugleich eine ganzheitliche Sinneswahrnehmung fördern. Die Freude und Leichtigkeit beim Musizieren sind Ausgangspunkt und Ziel, ein spielerischer, fantasievoller Umgang mit dem Notentext ermöglicht ein tieferes Verständnis der musikalischen Aussage. Der Kurs richtet sich an Instrumentalspieler aller Alters- und Leistungsgruppen, die ihre Spielfertigkeiten erweitern und Emotionen in lebendigen Klang verwandeln möchten.

Die Dauer richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer.

Anmeldeschluss: 10.6.2019

Teilnahmegebühr: 50 Euro

Ort: Dr. Hoch’s Konservatorium

 

Prof. Stefana Chitta-Stegemann, erhielt ihre pianistische Ausbildung in Bukarest, Wien (Instrumentalpädagogik), Amsterdam (Künstlerische Ausbildung) und Karlsruhe (Konzertexamen) und rundete sie durch die Teilnahme bei zahlreichen Meisterkursen renommierter Interpreten ab. Konzerte, Rundfunk- und Fersehaufnahmen führten diePreisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe durch viele europäischen Länder. Die Dozentin für Klavier am Dr. Hoch’s Konservatorium Frankfurt blickt auf eine über 40jährige Unterrichtstätigkeit und ist mit diversen methodischen Richtungen in den europäischen Klavierschulen bestens vertraut. Aus ihrer Klasse gingen Preisträger verschiedener Wettbewerbe hervor. Sie ist Jurorin bei Wettbewerben und gibt Interpretationskurse sowie Fortbildungskurse für Pädagogen.

ImprovisationsWerkstatt

Freitag, 14. Juni 2019 - 10:00 bis Sonntag, 16. Juni 2019 - 18:00
Freitag, 14. Juni 2019 bis Sonntag, 16. Juni 2019

für Klavier und andere Instrumente - Musik spielend erfinden

Dozentin: Gabriele Stenger-Stein

Gemeinsames Musizieren steht im Zentrum der Arbeit. Der Wechsel von freien Improvisationsspielen mit Materialübungen zu musikalischen Parametern ermöglicht die breit gefächerte Entfaltung persönlicher Ausdrucksfähigkeit. Daneben wird auch das Verständnis von Kompositionen, die als Initialfunke unmittelbar auf die Fantasie der Spieler einwirken können, vertieft.

Teilnahmegebühr: 100 Euro (Studierende an Dr. Hoch’s Konservatorium gebührenfrei)

Information und Anmeldung: stenger-stein@t-online.de

Ort: Dr. Hoch’s Konservatorium