Thomas Bittermann

Gitarre

Thomas Bittermann aus Neustadt/Weinstraße spielte als Kind schon mehrere Jahre Klavier, ehe er zur Gitarre fand.

Nach dem Abitur studierte er Musik mit Hauptfach Gitarre und daneben Klavier, Cembalo und Viola da Gamba an den Musikhochschulen Würzburg (Prof. Dieter Kirsch), Hannover (Prof. Hans-Michael Koch) und Frankfurt am Main (Prof. Michael Teuchert).

Er absolvierte das Diplom für Musiklehrer (Würzburg/Hannover), den Künstlerischen Abschluß (Hannover) und das Solistendiplom mit Auszeichnung (Frankfurt/Main) und bildete sich privat fort auf zahlreichen Kursen, zum Beispiel bei Siegfried Behrend, Heinz Teuchert oder dem Assad-Duo.

Viele Jahre widmete er sich ausgiebig Konzerten mit dem Schwerpunkt Kammermusik, die er mit vielen gitarristischen Partnern teilte, so mit Michael Dragic oder Jutta Wenzlaff, mit der er ein Jahrzehnt konzertierte und drei CDs aufnahm. Neue Musik spielte er mit Helmut Oesterreich in der Formation 'Nunc', die ebenfalls drei CDs vorlegte, von denen eine in Frankreich preisgekrönt wurde.

Mit dem Klarinettisten Armin Ziegler (HR Radio-Sinfonie-Orchester Frankfurt am Main) erarbeitete er fünf weitere Jahre neue Wege im Repertoire. Er spielte mehrere Jahre im Deutschen Zupforchester. Reisen führten in viele europäische Länder sowie nach Japan, Afrika und Südamerika.

1995 entdeckte er Südamerika, wo er in Argentinien seine Ehefrau kennenlernte. Seitdem bereist er regelmäßig dieses Land mit Konzerten und Gastunterricht. An Dr. Hochs Konservatorium konnten seither über ein Dutzend Konzerte und Gastvorträge argentinischer Gitarristen realisiert werden, so unter anderem mit Prof. Victor Villadangos (Musikhochschule Buenos Aires) oder Prof. Pablo Márquez (Musikhochschule Basel).

Von Beginn an interessierte er sich für pädagogische Tätigkeit, die unmittelbar mit eigenem Musizieren verknüpft ist und die wiederum für den Schüler das Ziel hat, zu spielen. Während des Studiums unterrichtete er unter anderem in Würzburg, Herzogenaurach, der Musikschule Hannover sowie an der Universität Kassel, bevor er 1984 an Dr. Hochs Konservatorium kam. Sein Ziel ist es, neben der Vermittlung der technischen Anforderungen die musikalischen Vorstellungen der Schüler entwickeln zu helfen. Die Schüler sollen nicht die Vorstellungen des Lehrers spielen, sondern durch das Lernen der Grundlagen und das ständige Weiterbilden im musikalischen Geschmack ihren persönlichen Ausdruck und ihre Freude an Musik finden und fördern. Viele seiner Schüler spielen begeistert im Hobby Gitarre (Abteilung ANE), konzertieren oder unterrichten selbst an Musikschulen (Studienabteilung). Andere bereiten sich erfolgreich auf Wettbewerbe (Jugend Musiziert) oder ein Studium vor (Abteilung Pre College), wieder andere bilden sich nach eigenem Studium fort, um Dinge zu erarbeiten, zu denen man nicht gekommen war oder die noch Neuland sind. Unterricht gibt er für alle Altersstufen, auch auf englisch oder spanisch.

Fachbereichssprecher Gitarre / Harfe

E-mail: vorname.nachname@dr-hochs.de