Konzert für den Frieden

Clara Schumann Saal

Mittwoch, 30. März 2022 - 19:30

Der Richard-Wagner-Verband Frankfurt am Main e.V. lädt am 30. März zum Ukraine-Solidaritätskonzert ein:

"In Europa findet eine Tragödie statt, die uns entsetzt. Wut mischt sich mit Trauer darüber, dass sich dunkelste Geschichte wiederholt. Der RWV Frankfurt darf und will dabei nicht fassungslos zusehen. Vielmehr zeigen wir uns mit den Menschen in der Ukraine, mit den vielen Geflüchteten sowie mit ihren hier lebenden Angehörigen und Freunden solidarisch. Unsere Sprache ist dabei die Sprache der Musik.

Für Mittwoch, 30. März 2022, laden wir um 19:30 Uhr zum Konzert für den Frieden in den Clara Schumann Saal unseres Kooperationspartners, des Dr. Hoch’s Konservatoriums, Sonnemannstr. 16, Frankfurt-Ostend (neben der ehem. Großmarkthalle / EZB) ein.

Der völkerverbindende Aspekt des Konzertes wird auf der Bühne deutlich. Wir haben ukrainische, russische und deutsche Künstlerinnen und Künstler eingeladen, gemeinsam zu musizieren. Auf diese Weise bringen sie zum Ausdruck, dass es sich bei dem Krieg in der Ukraine nicht um eine Auseinandersetzung zwischen zwei Völkern handelt, sondern um den Militärschlag eines Aggressor-Regimes mit dem Ziel der vollständigen Unterwerfung eines legitimen, freiheitlichen Bruderstaates. [...]"

 

Programm: wird am Abend der Veranstaltung angesagt

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten. Die am Abend eingenommen Gelder fließen in voller Höhe und zweckgebunden an eine gemeinnützige Organisation, die sich aktuell humanitär in der Ukraine engagiert.

Es spielen:

  • Oper Frankfurt & Frankfurter Opern- und Museumsorchester:
    Bariton Danylo Matviienko
    Bariton Iurii Samoilov
    Pianist Lukas Rommelspacher
    Violinist Artur Podlesniy (stv. Konzertmeister )
  • Dr. Hoch’s Konservatorium / HfMDK Frankfurt:
    Pianist Xi Zhai
    Pianistin Ekaterina Kinturashvili
  • International Choir Frankfurt
    unter Leitung von Tobias Landsiedel