Dr. Sarah-Lisa Beier

Dr. Sarah-Lisa Beier ist Dozentin für Musikpädagogik/ Instrumentalpädagogik und Klaviermethodik.

Sie schloss ihr Studium in Musikpädagogik, Musikwissenschaft und Psychologie an der Goethe Universität sowie Klavier, Saxophon und Gesang an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main mit Auszeichnung ab (M.A.).
Seit 2008 ist sie Dozentin für Musikpädagogik/Instrumentalpädagogik an der Wiesbadener Musikakademie und Bachelorbeauftragte dieses Hauses.
In den Jahren 2013 bis 2015 übernahm sie Lehraufträge für Musikpädagogik und Klaviermethodik am Dr. Hoch`s Konservatorium in Frankfurt am Main.
2016 promovierte sie an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main bei Prof. Dr. Norbert Abels und Prof. Dr. Ute Jung-Kaiser. In ihrer Dissertation Benjamin Britten als Friedenskomponist – Perspektiven zur Musikvermittlung (Frankfurt: Peter Lang 2017) präsentiert sie ein didaktisches Konzept zur Musikvermittlung für erwachsene Laien im Konzertbetrieb.
2017 nahm sie eine Vertretungsprofessur für Instrumentalpädagogik an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg wahr (FB IV, Institut für Instrumental- und Gesangspädagogik).
Sarah-Lisa Beier ist zudem als Referentin für die Oper Frankfurt tätig und in der Spielzeit 2017/18 für die Einführungsvorträge der Produktionen Die Passagierin (Weinberg) und Billy Budd (Britten) verantwortlich.

Seit dem Sommersemester 2018 ist sie Lehrbeauftragte für Didaktik und Methodik des Faches Klavier am Dr. Hoch`s Konservatorium.

Kontakt: mail@sarahlisabeier.de