ANE - Abteilung für Nachwuchs- und Erwachsenenbildung - Basisabteilung

Eltern-Kind-Gruppe

Musikalische Früherziehung (MFE)

Das Instrumentenwunderland

FAQ - Häufige gestellte Fragen

Das Hoch'sche Konservatorium widmet sich schwerpunktmäßig dem begabten musikalischen Nachwuchs und der Talentsichtung und Talentausbildung. In seiner Abteilung Elementare Musikpädagogik will das Konservatorium zusammen mit Kindern die Welt der Musik entdecken. Singen, sprechen, klatschen, laufen, sich bewegen, alles was Kinder gerne machen, wird in der musikalischen Elementarerziehung genutzt, um den Nachwuchs mit musikalischen Zusammenhängen in Berührung zu bringen. Und zusätzlich wird für die Kinder der Weg bereitet zu einer Beschäftigung mit Instrumenten. Musik selbst machen, sich in ihr finden, sie zu erobern ist die Grundlage für eine spätere musikalische Entwicklung. In fortlaufenden Kursen werden Kinder in Gruppen spielerisch unterrichtet. Das rhythmische Empfinden, die Ausbildung des Gehörs und die Entwicklung der Musikalität wird durch singen, spielen und tanzen gefördert. Musik wird zu Bewegung, Stücke werden erfunden. Von Kurs zu Kurs baut die Elementare Musikerziehung systematisch auf. Die Angebote des Konservatoriums reichen von Eltern-Kind-Kursen für Kinder ab 18 Monaten über die Musikalische Früherziehung bis hin zur musikalischen Grundausbildung für Kinder ab sechs Jahren. In dieser Abteilung absolvieren zudem Studierende, die einen Berufsabschluss als Elementare Musikpädagogen anstreben, ihr Praktikum.

Eine weiterführende oder parallele musische Förderung der Kinder im Konservatorium, z. B. durch Instrumentalunterricht, Ballettunterricht oder Musiktheorie ist nicht nur möglich, sondern auch erwünscht.

Durchführung

Wöchentlich 50 Minuten Unterricht, Gruppenstärke 10 -12 Kinder.

Die Kurse werden von einem Dozententeam kontinuierlich betreut, das sowohl selbst unterrichtet, als auch den Unterricht der Studierenden im Studiengang Elementare Musikpädagogik anleitet und beaufsichtigt.

Kurse

Die angebotenen Kurse können unabhängig von den Vorkenntnissen der Kinder besucht werden.

Eltern-Kind-Gruppe: Eltern und Kinder ab 18 Monaten

Ausbildungsdauer 1 Jahr
In sehr frühem Alter werden bereits Weichen gestellt für die weitere Entwicklung eines jeden Kindes. Leider fehlen dem Kleinkind oft rhythmische und musikalische Anregungen, die nach unserer Meinung am besten mit den Eltern vermittelt werden können. Unser Angebot ermöglicht Mutter/Vater und Kind, sich auf musikalischer Grundlage gemeinsam zu bewegen, zu tanzen, zu singen, mit Objekten und Klängen zu spielen.

Musikalische Früherziehung (MFE) - Kinder ab 4 Jahren

Der Lehrplan für diese Ausbildungsstufe erstreckt sich über 2 Jahre.
Allgemeine Sensibilisierung zum musischen Empfinden
Entwicklung der musikalischen Anlagen
Spielen und Erfinden auf dem Orff' Instrumentarium
Musik, Bewegungen und Tanz
Singen und sprechen von Versen, Gedichten und Liedern
Musik hören
Elementare Musiklehre
Erlernen der musikalischen Parameter
Begegnung mit verschiedenen Instrumenten

Das Instrumentenwunderland - Kinder 5-6 Jahre

Dauer: ein Semester
Im Reiche Musizien gibt es immer viel zu entdecken. Ob nach Klarinettastan, Gitarrien oder Violaland- jede Reise birgt viele bunte Abenteuer und interessante Klänge.In diesem Semester werden junge Musikforscher auf eine Reise durch die Welt der Instrumente eingeladen. Kompetent von angehenden Profis präsentiert und kindgerecht vermittelt, wird dieser Instrumenteninformationskurs hilfreich sein, sich im Dschungel der Unterrichtsangebote zurecht zu finden und vielleicht ein Lieblingsinstrument zu entdecken.

 

Ausbildungsbeginn 1. April bzw. 1. Oktober eines jeden Jahres.

Nächster Anmeldezeitraum 15. Januar - 15. Februar 2021
(es werden keine Wartelisten geführt)

Dozenten und Lehrbeauftragte des Fachbereiches

Heike Deubel
Birgit Herwig
Gabriele Baba

Tarife

Nächster Anmeldezeitraum:
15.1.2021 - 15.2.2021

Anmeldebögen für den Kursbeginn zum 1. April 2021
finden Sie hier ab 15.1.2021.

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Weitere Informationen:

ane-sekretariat@dr-hochs.de

Fachberatung:

Heike Deubel / Donnerstag 14.00-14.50
T: 069-212 70185