Abteilung für Kunstmusik der Gegenwart - Komposition

Kompositionsklasse Kühnl (Ws 2015/16):

von links nach rechts (hinten): Robin Wächtershäuser (BA 1. Semester), Felix Krell (ANE), Levent Altuntas (ANE), Hsiu-Wei Hu (BA 7. Semester)
von links nach rechts (vorne): eRika Kojima (ANE), Olga Brainman (EMP und BA Klavier), Charlotte Glöckner (BA 1. Semester), Ágnes Peregi (BA 3. Semester)
Foto: Bernadett Peregi © 2015

Die Angebote im Fach Komposition sind in drei Abteilungen des Hauses angesiedelt:

Kompositionsunterricht im Rahmen der ANE Abteilung für Nachwuchs- und Erwachsenenbildung:

Seit 1984 wird diese Möglichkeit - neben der Schule oder auch parallel zu einem bereits woanders aufgenommenem (Musik-) Studium - von zahlreichen Talenten und einigen Hochbegabten im Alter von 9 bis 25 Jahren genutzt. Zu den ersten, heute sogar schon international erfolgreichen ehemaligen Studierenden der Kühnl'schen Kompositionsklasse zählen: Moritz Eggert, Bernhard König, Roland Böer, Franz Klee, Frank Gerhardt, Robin Hoffmann. Sie arbeiten heute hauptberuflich als Komponisten bzw. als Dirigenten. Daneben haben sich weitere Studierende in anderen Berufen, wie Tonmeister oder Computerexperte, etabliert, wie z.B. Axel Gutzler und Frank Heckel.

Aufnahmebedingungen:

  • Vorlage eigener Kompositionen bzw. Kompositionsversuche
  • Gehörbildungstest (Intervalle simultan und sukzessive; Akkorde; zweistimmig freitonal; Hördiktat)

Anmeldung und Information

Tiziana Deidda T: 069-212 70170
Mo - Fr 10.00-15.00 Uhr
E-mail: ane-sekretariat@dr-hochs.de

Komposition mit dem Abschluss Bachelor of Music

Aufnahmebedingungen:

  • Vorlage von mindestens 3 eigenen Kompositionen.
  • Ausreichende Kenntnisse geeigneter Computer-Schreibprogramme.
  • Schriftliche zweistündige Klausur: vierstimmiger Satz im Stil des 16. oder 17. Jhdts. nach gegebener Melodie.
  • Mündliches Kolloquium mit Gehörtest, Fragen zu Werken des 20./21. Jhdts. Dauer ca. 40 Minuten
  • Hauptfachergänzung Klavier oder Orchesterinstrument: Vortrag von zwei leichten bis mittelschweren Werken aus verschiedenen Epochen. Eine der musikalischen Darbietungen kann eine Etüde sein. Vom-Blatt-Spiel eines leichteren Stückes. Dauer der Prüfung: ca. 20 Minuten.

Komposition im Rahmen der Künstlerischen Ausbildung/Aufbau 4 Semester:

Es besteht die Möglichkeit - bei entsprechend hoher Qualifikation - ein Kompositionsstudium ohne pädagogische Ausrichtung, so genanntes KA-Studium bei einem auf internationalen Podien seit langem erfahrenen Komponisten zu absolvieren. Hier stellt das Konservatorium ein eigenes Zeugnis aus.

Voraussetzungen:

  • Nachweis eines abgeschlossenen Diplom- oder Bachelorstudiums im Fach Komposition oder Schulmusik mit Schwerpunktfach Komposition.
  • Vorlage von ca. 5 eigenen Partituren

Aufnahmeprüfung:

Kolloquium, in dessen Verlauf die/der Kandidat(in) ein größeres Projekt schildern muss, welches in den zwei Studienjahren realisiert werden soll.

Informationen zum Studium:
T: 069-212 70171
(Sabine Zuleger)
E-mail: studiensekretariat@dr-hochs.de

Dozent für Komposition an Dr. Hoch's Konservatorium ist der Komponist Hon. Prof. Claus Kühnl.
 
Elektonische Medien:
Annesley Black

Siehe auch:

www.musik-erfinden.de/kompositionsklassen

Wilhelm Killmayer »Schumann in Endenich«
Konzert im Rahmen der "Klangstation zum 150. Todestag von Robert Schumann"